Freitag, 13. Mai 2016

Igitt!

Da wollte ich nur eine Regenpause ausnutzen und mal im Schrebergarten nach dem Rechten sehen. So gar nicht eingeplant war, dass ich völlig durchweicht wieder nach Hause kam. Man glaubt gar nicht wie nass man die paar Meter auf dem Radl werden kann - igitt! 

Aber immerhin konnte ich feststellen, dass den Pflanzen der Regen wesentlich besser gefällt als mir. Die Mangoldpflänzchen und alle verschiedenen Kohlsorten, die ich in der letzten Zeit ausgewildert habe, haben richtig glücklich ausgeschaut. 

Gar nicht glücklich haben meine Cucamelons (mexikanischen Minigurken) gewirkt. Um genau zu sein, sie haben gar nicht mehr gewirkt. Irgendwie paasen Cucamelons und ich nicht zusammen. Ich habe jetzt noch 6 Samen gefunden, die ich direkt aussäen werde. Wenn die auch wieder nichts werden, wars das. Da können mir noch so viele Leute erzählen wie pflegeleicht die Dinger alles zuwuchern...

Aber es gibt auch noch gute Neuigkeiten:
Im Insektenhotel haben sich bereits ein paar Mieter einquartiert. 

Der Schlangenkompost ist wieder (oder immer noch) bewohnt. Besseres Foto kann ich hoffentlich mal in Ruhe ohne gegossen zu werden schiessen. Neben der Blindschleiche wohnt auch noch ein fetter, grün schillernder Käfer (Rosenkäfer?) darin.


Die Salatversorgung scheint fürs erste sichergestellt zu sein. Das ist mein geliebter Freckles (Forellenschluss). Die ersten drei sind letzte Woche schon in der Salatschüssel gelandet damit sich der Rest besser ausbreiten kann. Ganz lustig finde ich immer die sehr gesprenkelten Exemplare.  
 

Und an der Zierblumenfront tut sich auch etwas. Die Allium sind im Laufe der letzten Tage nacheinander aufgegangen und machen sich wirklich gut zwischen den Lavendel- und Rosmarinbüschen. 


Mit ein paar frischen Thymian- und Oreganozweigen habe ich mich dann auf den feuchten Heimweg gemacht. 

Wenns nach mir ginge, sind die Pflanzen jetzt fürs Erste glücklich genug und ich könnte mal wieder Sonne vertragen. Aber ich befürchte, dass zumindest wir im Süden noch eine Weile auf Sonne warten müssen.



Kommentare:

  1. Zwar hat Dir der Regen nicht gut getan, aber deinem Garten garantiert ;) Schön zu lesen wie alles wächst und schon schmeckt. Das grüne Käfergetier ist ein Rosenkäfer. Bei uns kommen sie nun auch langsam zu vorschein und schillern richtig toll, wenn die Sonne auf ihre Flügel scheint.
    Schade das die Mexis eingegangen sind. Vielleicht überleben die neu gesäten?! Falls nicht, kann ich Dir auch ein oder zwei Pflänzchen schicken, wenn Du willst. Momentan sind sie noch klein, gerade bildet sich das zweite Blattpaar. Ist nur ein Angebot :)

    Ich wünsche Dir schöne Pfingsten und eine geruhsame Zeit.
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,

      vielen Dank für Dein nettes Angebot. Aber wenn die Cucas jetzt wieder nichts werden, wäre das wahrscheinlich Perlen vor die Säue werfen 😕
      Dir auch schöne Feiertage!
      Herzliche Grüße, Angela

      Löschen
  2. Guten Morgen Angela,
    ich bin mit in Deinen Garten gegangen. Das Wetter ist ideal für das Wachstum, auch wenn wir es lieber wärmer und trockener hätten.
    Der gesprenkelte Kopfsalat sieht toll aus. Ich bin ebenfalls ein Salat-Fan.
    Zierlauch finde ich wunderschön. Er wächst auch in meinem Garten und kürzlich habe ich in einer Reportage im Fernsehen erfahren, dass er essbar ist.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Pfingstfeiertag.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      irgendwer -wahrscheinlich die Schnecken - findet die Blätter vom Allium auch ziemlich lecker :-)
      Ich habe letzte Woch ein paar Blätter von meinem Knoblauch mitgenommen und in den Salat geschippelt. Dort sind sie geschmacklich eher untergegangen. Werde ich demnächst mal mit Kräuterquark trsten und vielleicht wandert dann auch etwas Allium rein.
      Herzliche Grüße, Angela

      Löschen
  3. ..du hast einen Schlangenkompost?
    Erzähl mal!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regine,
      der Spitzname für den Komposthaufen resultiert aus diesem Erlebnis http://gemuese-gemurmel.blogspot.de/2015/05/kreischalarm-im-schrebergarten.html
      im letzten Jahr :-)
      Herzliche Grüße, Angela

      Löschen
    2. Ah, Danke, ich habe es gelesen.
      Ich bin sehr gespannt, ob du noch mehr Fotos schießen kannst.
      Nicht jeder hat Schlangen im Kompost.
      Allerliebste Grüße

      Löschen